holzhaus kaufen favicon

Dietrich Lenk
Fachberatung Holzhaus

Tel. +49 174 86 29 311
dietrich-lenk@holzhaus-kaufen.com

Holzhäuser mit Qualitätssiegel & RAL Gütezeichen

Wärmepumpen

Heizkosten und CO² deutlichen senken - so geht´s

Einfach die Energie aus Sonne und Luft nutzen, so senkt man die kosten für das Heizen, den Warmwassenverbrauch und leistet einen großen Beitrag zur Klimawende.

Wichtig: Immer Einbau immer vom Fachbetrieb durchführen lassen!

Heizkosten und CO² deutlichen senken - so geht´s

Wichtig für Ihre optimale Heizungsplanung

Die Möglichkeiten des klimafreundlichen Heizens und der  Warmwasseraufbereitung sind heute umfangreich.

Was für das eine Haus optimal ist, muss lange nicht für ein anderes passend sein. Viele Faktoren sind von einem Fach-Installateur zu klären. Die Wichtigsten sind:

– Was ist der Gebäudezweck, als Ferienhaus, Office, Nebenwohnsitz oder Hauptwohnsitz?

– Wie groß ist das Haus und hat es mehrere Etagen?

– Wo steht es und kann ich vielleicht Erdwärme nutzen?

– Welche Bauvorschriften gibt es, wenn z.B. eine Wärmepumpe außerhalb des Hauses stehen muss?

– Welche Förderungen gibt es für welche Systeme?

– Welche Raumaufteilung gibt es und müssen Räume (z.B. Office) getrennt bzw. abgeschlossen sein?

Das sind nur einige Dinge die zu beachten sind. Grundsätzlich präferieren wir Wärmepumpen für Neubauten, egal ob größeres Haus oder kleines Ferienhaus.

Effizientes Heizen für Gebäude:

In Zeiten steigender Energiekosten und wachsendem Umweltbewusstsein wird die Suche nach effizienten Heizen  für Gebäude immer wichtiger. Hier kommen Wärmepumpen ins Spiel, eine innovative Technologie, die nicht nur zur Reduzierung der Heizkosten beiträgt, sondern auch umweltfreundlich ist. Diese vielseitigen Systeme nutzen natürliche Energiequellen, um Wärme aus der Umgebung zu gewinnen und sie in Gebäuden für Heizzwecke zu nutzen. Aber wie funktionieren Wärmepumpen eigentlich und welche Arten stehen zur Verfügung?

Arten von Wärmepumpen:

Es gibt drei Hauptarten von Wärmepumpen: Luft-Wasser-Wärmepumpen, Wasser-Wasser-Wärmepumpen und Erd-Wasser-Wärmepumpen. Jede dieser Varianten nutzt unterschiedliche Energiequellen und Arbeitsprinzipien, um Wärme zu erzeugen oder abzuführen.

  1. Luft-Wasser-Wärmepumpe: Dinese Art von Wärmepumpe extrahiert Wärme aus der Umgebungsluft und wandelt sie in nutzbare Wärmeenergie für Heizzwecke um. Sie sind besonders geeignet für den Einsatz in Regionen mit moderaten Klimabedingungen.

  2. Wasser-Wasser-Wärmepumpen: Hierbei wird die Wärme aus einem Wasserreservoir wie einem See oder einem Fluss entnommen. Diese Pumpen erreichen oft hohe Effizienzgrade, da Wasser als Wärmequelle konstante Temperaturen bietet.

  3. Erd-Wasser-Wärmepumpen: Diese Variante nutzt die konstante Temperatur des Erdreichs in Tiefe als Energiequelle. Ein System aus Erdkollektoren oder Erdsonden sorgt dafür, dass die Wärme aus der Erde entzogen und in das Gebäude transportiert wird.

Funktionsweise:

Generell arbeiten Wärmepumpen nach dem Prinzip des „Kältemittel-Kreislaufs“. Ein Kältemittel wird verdampft und verdichtet, wodurch es Wärme aufnimmt und abgibt. Dieser Zyklus beinhaltet Verdampfung, Kompression, Kondensation und Expansion. Die Wärmepumpe nutzt elektrische Energie, um das Kältemittel zu komprimieren und es dadurch zu erwärmen. Anschließend wird die gewonnene Wärmeenergie in das Heizsystem des Gebäudes übertragen. Dieser Prozess ermöglicht es, dass die Wärmepumpe mehr Energie erzeugt, als sie selbst verbraucht – ein Aspekt, der zu ihrer hohen Effizienz beiträgt.

Insgesamt bieten Wärmepumpen eine nachhaltige Möglichkeit, Gebäude zu heizen und zu kühlen. Durch die Nutzung natürlicher Wärmequellen tragen sie nicht nur zur Kostenreduktion bei, sondern auch zur Verringerung des CO2-Ausstoßes. Die Wahl der geeigneten Wärmepumpenart hängt von Faktoren wie Klimabedingungen, Verfügbarkeit von Energiequellen und individuellen Anforderungen ab. Informieren Sie sich über die verschiedenen Optionen und lassen Sie sich von Experten beraten, um das beste System für Ihr Gebäude zu finden.

Das sagt das Fraunhofer Institut zum Thema Wärmepumpe > Link Fraunhofer Institut

Logo Fraunhofer Institut

Eine gute Übersicht vom Bundesverband Wärmepumpe e.V.           Link

Übersicht Förderung Wärmepumpe

Jetzt den zweiten Schritt zum  Traumhaus machen >  registrieren.








🤔 Warum registrieren?

  • Beratung zum Hausbauvorhaben
  • Hinweise zum Grundstück finden
  • Checkliste „In 14 Schritten zum eigenen Haus“ 
  • Hilfe Bauantrag bis Baugenehmigung
  • Expertenvermittlung für die Finanzierung
  • 1. Dokument zur Finanzierung 
  • Möglichkeiten / Ideen zur Kosteneinsparung
  • Aktuelle Markt-Infos Holzhausbau
  • Konzept „Young Generation“
  • Konzept „Wohnen 60+“ 
  • After Sales Service – so lange Sie wollen
  • Kommunikation mit Galabau
  • Ansprechpartner für alle Bereiche
  • Hilfe bei Angebotsvergleichen
bauherr
holzhaus checkliste
holzhaus beratung berlin dietrich lenk über mich kontakt

Ihr Holzhaus-Fachberater Dietrich Lenk

kommunikation
Copyright 2023 - 2035 MPM Dietrich Lenk
Cookie Consent mit Real Cookie Banner